Forex

Forex Trading ist keine Modeerscheinung, sondern eine wahre Möglichkeit seriös und zuverlässig Geld zu verdienen. Wer in den Devisenhandel einsteigen will muss sich einen Forex Broker aussuchen. Der Rest kann man mit der Erfahrung und der Zeit erlernen. Es empfiehlt sich vorerst Demoaccount zu öffnen.

Dienstag, 10. Juni 2008

Diensteilungen im Bereich Bau

Im Zeitpunkt des Klimawandels ist die Besprechung in Bezug auf die Frage Energiesparen gegenwärtig wie bisweilen zuvor. Gerade die Autoindustrie beschäftigt sich demgemäß diesem Problem, auch im Zusammenhang mit der Baubranche steht das Problem Heiz- und Energiekostenersparnis schon seit unbestimmter Zeit auf der Tagesordnung. Ab Januar 2008 wird der Energiepass für Immobilien in derBundesrepublik Deutschland zur Norm. Viele Bauingeneure und Eigentümer werden sich mindestens ab diesem Zeitpunkt mit der Frage beschäftigen müssen. Muss man Heizkosten verringern, sind folgende Hinweise wesentlich: Dies ist eine gute Verkleidung der Wände und Dächer und darüber hinaus die Luftdichtheit des Anwesens. Vor allem letztere ist laut Energieeinsparverordnung erst recht gesetzlich geregelt. Diese sagt aus, dass das Gebäude auf jeden Fall luftundurchlässig sein sollte. Um zu erroieren, ob dies der Fall ist, besteht der so genannte Blower Door Test oder auf Deutsch: Der Gebläse Tür Test. Er unterstützt die Aufgabe, Leckagen aufzuspüren und die Luftwechselrate zu kalkulieren. In diesem Zusammenhang wird durch einen Belüfter Luft in das Immobilien geblasen bzw. wieder entfernt durch Absaugung. Es entsteht ein stetiger Über- bzw. Unterdruck im Gebäude. Entweicht Luft durch eine nicht dichte Stelle, kann diese durch Messinstrumente aufgespürt werden. Ein luftundurchlässiges Gebäude hilft aber nicht nur, Heizkosten zu verringern. Gerade unerwünschte Zugluft ist damit chancenlos. Auch nicht zu guter letzt sollten luftdurchlässige Stellen im Haus aus Gesundheitsgründen ausgeschlossen werden. Dringt geheizte Luft in eine nicht dichte und somit kalte Außenwand, bildet sich häufig Kondenswasser, welches zu gefährlichen und gesundheitsgefährdenden Schimmelbildungen führen könnte. Allein aus diesem Hintergrund sollten Besitzer ä lterer Immobilien ihr Haus auf Luftdichtheit prüfen lassen. Vor allem viele ältere Gebäude in derBundesrepublik Deutschland entsprechen nicht der wichtigen Energieeinsparverordnung. Auf eine ausreichende Isolierung und Luftundurchlässigkeit wird inbesondere bei Niedrigenergie- und Passivhäusern gesteigerter Wert gelegt. Der Blower Door Test ist ein genormtes Verfahren nach DIN, so dass auf seine Zuverlässigkeit gebaut werden kann. Nicht erst mit der Einführung des Energiepasses sollten ältere Immobilien diesem Verfahren unterzogen werden. Da die bekannten Energieressourcen immer knapper werden und sich auf lange Sicht ständig verteuern werden, hilft er inbesondere, dauerhaft Heizkosten zu verringern.

Partner: http://www.marschnig.de/artikel/special/meg24-3.html

1 Kommentar:

H.T. hat gesagt…

Zum Thema Luftdichtheit würde ich gerne auf das Luftdicht-Forum ( http://www.luftdicht-forum.de ) hinweisen.

Dienstleister für Luftdichtheitsmessungen finden Sie auf der Luftdicht-Karte ( http://www.luftdicht-karte.de ).